GermanEnglishItalianFrenchRussianTurkishSpanishChinese (Simplified)

Die Kronacher ****Stadthotels
Amtsgerichtsstraße 12, 96317 Kronach
+49 9261 504590
info@stadthotel-pfarrhof.de

Anreise:

Abreise:

Erwachsene:

Kinder:

 

 

Suche...

Fränkische Kulinarik in Kronach

Tradition mit Liebe zum Detail

Die Kreisstadt Kronach ist geprägt von der geographischen Lage, den Flüssen Rodach, Kronach und Haßlach, die dort zusammen fließen und nicht zuletzt von Lucas Cranach dem Älteren. Er lebte um 1500, war ein Freund Martin Luthers und arbeitete überwiegend in Kronach und Wittenberg.

Die „Obere Stadt“, so nennt man die Altstadt hier in Kronach, spiegelt diese Epoche mit steilen Fachwerkgiebeln, trotzigen Sandsteinmauern und dem harten, knorrigen Kopfsteinpflaster wider. Hier hat sich wenig verändert. Auch die Braukunst des Mittelalters, das Herstellen von Bier, war in diesen Mauern Tradition. Mehrere Dörr- und Brauhäuser prägten das Stadtbild und waren Mittelpunkt des täglichen Lebens.

Auch wenn zu dieser Zeit das Bierbrauen reine Frauensache und in jedem Haushalt üblich war, bot die Stadt Kronach in zwei Dörr- und Brauhäusern ein sogenanntes „Lohnbrauen“ an. Mit dem Aufkommen des „Industriebiers“ waren diese Anlagen nicht mehr rentabel und der Stadtrat beschloss 1917 die Einrichtungen zu „streichen” – schade!

Genau 92 Jahre später, im Jahr 2009, brachten wir diese Tradition wieder in die Altstadt von Kronach zurück! Lassen Sie sich von frisch gezapftem, naturtrübem, untergärigem Bier – ob hell oder dunkel – verzaubern und geniessen Sie unser „Antlabräu“ im Herzen von Bierfranken, in Kronach.

Restaurant s’ Antla

Brauereigasthof Antlabräu in Kronach

Tradition beim Bierbrauen, Tradition auch im Wirtshaus. Passend zum sorgsam gebrauten, frischen Fassbier ein gemütliches Wirtshaus fränkischer Art. Mit Erlebnischarakter, Sie sitzen quasi in der Brauerei. Zentral gelegen – die kupferfarbenen Tanks, umgeben von einem gemütlichen Tresen. Kleine offen gehaltene Kojen bieten Platz für das Beisammensein kleiner Gruppen ohne sich vom Geschehen im Hauptraum zu separieren.

Gemütlichkeit steht hier an erster Stelle. Für Feierlichkeiten aller Art oder wenn Sie unter sich bleiben wollen, stehen unsere Säle für Sie zur Verfügung. Unser “Obristensaal Beckhardt” bietet Platz für bis zu 80 Personen und die “Pankratz-Kerner-Stube” eignet sich hervorragend für Feierlichkeiten bis zu 35 Personen.

Biergarten

Braugarten über den Dächern Kronachs

Fernab vom Straßenlärm laden wir Sie in unserem lnnenhof zum gemütlichen Verweilen ein. Bei gutem Wetter und sommerlichen Temperaturen ist unser Biergarten für Sie geöffnet. Genießen Sie den Abend über den Dächern von Kronach und erleben Sie bei einem hausgebrauten ´s Antla Bier oder einem guten Glas Wein den Sonnenuntergang.

Unsere Sonnenterrasse schließt direkt an unseren Wirtshauswintergarten an. Von hieraus gelangen Sie über eine kleine Treppe in unserem Braugarten mit einem kleinen Brunnen, welcher durch sein Wasserspiel die Gartenatmosphare perfekt macht.

Unser großer Schwenkgrill steht im Mittelpunkt eines jeden Grillabends. Hier grillt der Chefkoch persönlich für Sie.

Ob traditionelle Bratwürste und Steaks oder gegrillten Fisch und vegetarische Köstlichkeiten mit leckeren Saucen, Dips und Salaten – es bleiben keine Wünsche offen. Fragen Sie nach unserem Grillbuffet an ausgewählten Tagen (immer freitags).

Unser Braugarten hat von Ende April bis Oktober für Sie geöffnet.

Brauerei

Bierbrauer-Kultur in Kronach

Die Brautradition in Kronachs „Oberer Stadt“ reicht bis ins Mittelalter zurück. Glaubt man der Chronik, ließ sich schon Lucas Cranach d. Ä. von so manchem frisch gezapften Bier „inspirieren“.

Bis ins 17. Jahrhundert war das Bierbrauen fest in der Hand der Kronacher Frauen. Anders als heute machte der Galan die Wahl der geeigneten Frau von zwei wesentlichen Dingen abhängig: Das „Braukönnen“ der Zukünftigen und die Mitgift in Form eines geeigneten Braukessels.

Das Braurecht des Bischofs zu Bamberg billigte der „Oberen Stadt“ sogar eine Monopolstellung zu, was zu Fehden, ja regelrechten Bierkriegen führte. Vor allem die „aufmüpfigen Steinwiesener“ wollten sich mit dem Vorrecht der Kronacher partout nicht abfinden.

Die Brauerei Antla knüpft an diese, über 1000 Jahre vergangene Tradition des Bierbrauens in der „Oberen Stadt“ an, mit schmackhaften „ehrlichen“ Bieren, mit Frische und mit Handwerkskunst.

Bis 1917 stand neben dem heutigen Antla das „Obere Brauhaus“, betrieben durch die Stadt Kronach (!). Mit dem Aufkommen des „Industriebieres“, wie man damals etwas abfällig sagte, erschienen den Stadträten das Weiterbetreiben der Brau- und Dörrhäuser nicht mehr rentabel und es wurde der Abriss des Gebäudes beschlossen. Diese herrliche Tradition haben wir an alter Stelle wieder aufleben lassen.

Natürlich werden wir mengenmäßig nicht gegen die “Großen” ankämpfen können, das wollen wir auch nicht. Im Antla gibt es frisch gezapftes, reifes, hefetrübes und untergäriges Vollbier, so wie es die Tradition verlangt. Und wir brauen Wort für Wort nach dem Reinheitsgebot vom 23. April 1516, dass wir unserem Bayernherzog Wilhelm IV. und seinem Bruder Ludwig X. verdanken.

Als kleine Brauerei leisten wir es uns, jeden Monat eine kleine Menge, zur Jahreszeit passende, Bierspezialität zu brauen. Schau’n Sie mal in unseren Bierkalender!

Übrigens: Die Liebe zum Bier kennt keine Grenzen – Unser Sortiment bieten wir auch über unseren Onlineshop zum Bestellen an. Klicken Sie doch mal rein!

Anreise:

Abreise:

Erwachsene:

Kinder:

 

 

Suche...